Bezirk Oestlich Raron

Hr. Beat Zurschmitten, Präfekt Bezirk Oestlich Raron

Was sind ihrer Meinung nach die wichtigsten Vorteile ihres Bezirkes?

Der Bezirk Oestlich Raron wird als wichtiges Bindeglied innerhalb der Gemeinden des Bezirks wahrgenommen. Die interkommunale Zusammenarbeit innerhalb der Bezirksgemeinden ist ein tragendes Element auf Verwaltungsebene. Gemeindeübergreifende Projekte, aber auch interkommunale Herausforderungen und Probleme werden auf Bezirksebene einfacher und effizienter gelöst. Die Identität mit dem Bezirk ist in der Bevölkerung nach wie vor ausgeprägt vorhanden.

 

Welches der Projekte in ihrem Bezirk hat Sie am meisten beeindruckt?

Die bezirksübergreifende Fusion der Bahnen der Riederalp, Bettmeralp und Fiesch/Kühboden zur Aletsch Bahnen AG. Voraussetzung war die Zustimmung der drei bezirksübergreifenden Standortgemeinden Riederalp, Bettmeralp und Fiesch.

 

Welche Projekte möchten Sie in ihrem Bezirk entwickeln lassen?

  1. Fusion der Gemeinden des Bezirks Oestlich Raron.
  2. Vorantreiben der Bahnverbindung Riederalp – Belalp.
  3. Realisierung des kantonalen Bikeprojekts innerhalb der betroffenen Bezirksgemeinden Grengiols- Bister-Mörel-Bitsch.
  4. Aufhebung des „Betreute Alterswohnen De Sepibus Mörel“ mit Integration in das „Zentrum rund ums Alter“ Naters.